Lauftreff beim 18. Königsschlösser Romantikmarathon in Füssen

Marathon im Genuss-Modus - beim Königsschlösser Romantikmarathon in Füssen, einem der schönsten Landschafts-Marathons. In frühmorgendlicher Sommerfrische wurden die etwa 500 Marathonis beim Start in der Füssener Altstadt auf die Strecke geschickt. Durch die Umrundung des spektakulär gelegenen Hopfensees erreichte die Strecke bereits zwischen Kilometer 5 und 13 ihren ersten Höhenpunkt – den Ausblick auf die Tannheimer- und  Ammergauer Alpen mit der musikalischen Umrahmung von Alphornbläsern.

Vor der Halbmarathon-Zeitnahme wurden die Läufer am Festspielhaus vorbei über den Lech geführt. Am Uferweg des Forggensees zwischen Kilometer 23 und 28 konnten die Läufer die nächste Attraktion genießen. Entlang der Pöllat, einem kleinen Gebirgsbach, führte die Strecke unterhalb der Königsschlösser vorbei, bevor der idyllisch gelegene Schwansee zwischen Kilometer 35 und 38 umrundet wurde. Der Genuss dieser Idylle machte es jedem Läufer schwer zur Endgeschwindgeit anzusetzen.

Zurück nach Füssen, mit einer nochmaligen Lechüberquerung wurden die Läufer schließlich beim Zieleinlauf von den zahlreichen Zuschauern frenetisch gefeiert. Für den Lauftreff konnte Stefan Maier im Genuss-Modus diesen wunderschönen Landschafts-Marathon mit einer Zeit 3:17:37h (33. Platz gesamt / 4. Platz AK) erschöpft, aber von der einzigartigen Strecken-Führung überwältigt, den Zielstrich überqueren. Gesamtsieger waren der Belgier Wouter Decock mit einer Zeit von 2:41:58h bei den Männern und die Britin Katherine Wood mit einer Zeit von 2:49:50 bei den Frauen.

 

Koenigschloesser

  Stefan Maier bei der Hopfensee-Umrundung