Viele Lauftreffler beim 43. Nikolauslauf Halbmarathon in Tübingen


Am Sonntag den 2.12. 2018 wagten sich wieder einmal viele Lauftreffler aus Holzgerlingen an den Start des Tübinger Nikolauslauf Halbmarathons. Vorab sei gesagt, dass jedem der sich diesem sehr anspruchsvollen Lauf mit seinen 319 Höhenmetern stellt, großer Respekt gebührt. Zum Glück gab es sowohl beim Startschuss um 10 Uhr, als auch während des ganzen Rennens keinen Regen und nur wenig Wind. Die Temperaturen waren ebenfalls im zweistelligen Bereich. Mit knapp 2700 Läufern war natürlich wie immer eine ordentliche Konkurrenz aus der ganzen Region vertreten.

Unser schnellster war dieses Mal Uli Schweizer, der sogar fast noch den Sprung unter die ersten 100 geschafft hätte. Obwohl er direkt von der Nachschicht an die Startlinie kam, konnte er seine angestrebte Zeit von unter 1:30 Stunden mit 1:29:24 klar erreichen. Eine wirklich tolle Leistung. Wohl einen perfekten Tag erwischte Stefan Maier, der mit 1:33:32 seine persönliche Strecken-Bestzeit in Tübingen noch einmal um 1,5 Minuten verbessern konnte. Dies brachte ihm einen beachtlichen 12. Rang in der Altersklasse M50 ein. Alles andere als Rund lief es hingegen bei Marc Maurer, der weit unter seiner angestrebten Zeit blieb, und sich mit 1:38:09 noch einigermaßen ordentlich über die Ziellinie rettete.

Marcus Malmendier und Hartmut Priem wollten eigentlich den gesamten Lauf gemeinsam absolvieren, aber leider musste Hartmut bei 13 km, durch einen Infekt geschwächt aussteigen, so dass sich Marcus ab da alleine durchkämpfen mußte. Auf dem Weg zurück zur alten Stärke lief er mit 1:43:00 in Ziel. Daniel Höhne lies es lockerer angehen und begleitet seine Partnerin über die komplette Strecke in 1:48:00. Ebenfalls beachtliche Leistungen erzielten Moritz Heine (1:55:07) bei seinem Nikolauslauf-Debüt, Michael Höhne (1:55:26) und Bernd Flamm (2:02:16).

In der Mannschaftswertung (es wurden die fünf schnellsten Läufer gewertet) belegte der Holzgerilnger LT einen 20. Platz von 79 Teams.

Platz Name Ak Ak.-Pl. Zeit
105. Ulrich Schweizer M30 21. 1:29:24
172. Stefan Maier M50 12. 1:33:32
300. Marc Maurer M45 35. 1:38:09
489. Marcus Malmendier M50 62. 1:43:00
680. Daniel Höhne M 133. 1:48:00
1037. Moritz Heine M40 140. 1:55:07
1058. Michael Höhne M55 70. 1:55:26
1419. Bernd Flamm M60 51 2:02:16


Gesamtsieger bei den Herren wurde Thorben Dietz (Intersport Räpple Running) in 1:10:36 und bei den Frauen Anaïs Sabrié (LAV Stadtwerke Tübingen) in 1:20:15, die damit den Streckenrekord nur um 15 Sekunden verfehlte.

Nikolauslauf 2018

  Unsere drei Schnellsten: Stefan, Uli & Marc