Mammutmarsch Berlin

Am 25.5.19 startete Alfonso Soccodato mit kompletter Familie am Mammutmarsch in Berlin für einen guten Zweck. Alle wurden von zahlreichen Firmen und auch Privatpersonen gesponsert, um den Kindern auf der Regenbogenstation in Würzburg etwas Gutes zu tun. Der Marsch begann kurz vor 16 Uhr, mit angenehmer Temperatur, welche jedoch über Nacht auf ca. 9 Grad sank, und somit den weiteren Weg, mit hinzukommenden Schmerzen in den Füßen erschwerte. Schmerzen, Kälte und die anschließenden Freudentränen haben sich aber gelohnt. Drei der Gruppe haben 60 km geschafft, Alfonso Soccodato und drei weitere sogar die 100 km. Somit kamen ca. 6000 Euro zusammen, welches ein fabelhaftes Ergebnis und eine tolle Unterstützung für die Regenbogenstation ist.

Alfonso Marsch 2019 1

   Alfonso mit Familie 

 

  Alfonso Marsch 2019 2

    Alfonso im Ziel